Destiny 2 und die Zukunft

SosoDeSamurai

BdW-Veteran
Hallo zusammen,
gestern sind die ersten Infos zum weiteren Vorgehen seitens Bungie veröffentlicht worden, nachdem man sich von Activision getrennt hat, Hier eine Zusammenfassung:
https://mein-mmo.de/destiny-2-jahr-3-reveal-2/

Highlights sind sicher: Cross Save, mehr MMO, PvP Überarbeitung, Erwachsener, Basisspiel F2P

Hier das Vidoc direkt:

und hier der Link zur ganzen Show:

Neue PvE Elemente gibt es schon ab heute mit der aktuellen neuen Session.

Ich bin seit langem mal wieder optimistisch. Bzw. hatte auch schon die Forsaken Kampagne echt viel Spaß gemacht.
 

Dolgran

BdW-Community
Ich hätte mal eine Frage zur Story von Destiny allgemein. Ich habe zwar den ersten Teil kurz angezockt, aber nie richtig weit gespielt. Wie sieht das jetzt eigentlich mit Destiny 2 aus? Wenn ich das jetzt anfange, dann fehlen mir ja die Storydetails aus dem ersten Teil. Oder ist das voneinander unabhängig?
 

Dolgran

BdW-Community
Storydetails, der war gut.
Kannst Du das evtl. präzisieren? Laut Gamestar hat das Spiel eine Storyline die man durchzocken kann. Stimmt das nicht oder ist die so schlecht, dass es sich nicht lohnt? Oder geht es um Destiny 1 und Du möchtest mir sagen, dass der erste Teil quasi über keine konsistente Story verfügt? ?( Irgendwas habe ich noch im Ohr "vom Reisenden". :nixweiss:
 

Teldan

BdW-Administrator
Jup, Destiny 1 hat eine Story Kampagne plus mehrere Addons. Die sind auch durchaus spielenswert. Aber hinterher ist man quasi noch genauso schlau wie vorher :D
Ein Zitat aus einer Zwischensequenz fasst es gut zusammen: "Ich habe keine zeit zu erklären, warum ich es nicht erklären kann!" :D

Man kann Destiny 2 aber durchaus auch spielen ohne Destiny 1 jemals gesehen zu haben.

Und für ganz Neugierig gibt es ja auch noch Lore Videos auf Youtube. Achtung Spoiler :P

In kurz:

in lang:
 

SosoDeSamurai

BdW-Veteran
Danke für etwas Aufklärung Teldan. Ich möchte noch hinzufügen, dass die Story in D2 schon besser wird und mit Forsaken dann tatsächlich Spaß gemacht hat. Ich bin auf jeden Fall gleich gespannt "Back to the moon" zu fliegen.
 

Dolgran

BdW-Community
[...] Ein Zitat aus einer Zwischensequenz fasst es gut zusammen: "Ich habe keine zeit zu erklären, warum ich es nicht erklären kann!" :D
Oha, das ist natürlich in der Tat ein ein rhetorischer Meilenstein. :D

Man kann Destiny 2 aber durchaus auch spielen ohne Destiny 1 jemals gesehen zu haben.

Und für ganz Neugierig gibt es ja auch noch Lore Videos auf Youtube. Achtung Spoiler :P

In kurz:

in lang:
Danke für die hervorragenden Links, Teldan! :-)
Dann schaue ich mir jetzt einfach mal die Videos an und kann die PS4 doch eingemottet lassen. Denn Konsolen-Shooter sind mMn einfach wegen der Gamepad-Steuerung eher mies.
 

SosoDeSamurai

BdW-Veteran
Denn Konsolen-Shooter sind mMn einfach wegen der Gamepad-Steuerung eher mies.
Das kann selbst ich nicht unterschreiben und ich bin nicht gut mit den Controller ;) Die Steuerung ist aber in D2 sehr gut gelöst. Eine tolle Mischung aus Aim Assist und eigener Kontrolle darüber. Die Vibration in Verbindung mit dem Trigger, macht das Feuern schon "befriedigend". Des Weiteren reden wir ja meistens von PvE Content, da darf man meistens auch mal etwas länger zum zielen brauchen.
 

Dolgran

BdW-Community
Das kann selbst ich nicht unterschreiben und ich bin nicht gut mit den Controller ;)
Das muss ja auch jeder für sich selbst entscheiden. :)
Aber hierbei bleibe ich dann doch ganz entspannt: Wir können gerne mal in einem x-beliebigen Shooter gegeneinander antreten: Du mit Padsteuerung, ich mit Maus+Tastatur. Ich wage mal die Prognose, dass Du nicht eine Runde gewinnen wirst.
Mir gehts halt darum, dass die Maus+Tastatursteuerung einfach die überlegene Steuerung ist. ;)

Die Steuerung ist aber in D2 sehr gut gelöst. Eine tolle Mischung aus Aim Assist und eigener Kontrolle darüber. Die Vibration in Verbindung mit dem Trigger, macht das Feuern schon "befriedigend". Des Weiteren reden wir ja meistens von PvE Content, da darf man meistens auch mal etwas länger zum zielen brauchen.
Das meine ich doch gerade. ;D Eben schon der Aim Assist verweist halt darauf, dass du als Gamepad-Spieler diese kleinen Helfer brauchst um schnell was anzuzielen. Das eine solche Gamepad-Steuerung an sich funktioniert ist ja nicht die Frage. Destiny 1 habe ich ja auch mit Gamepad spielen müssen. Das war schon gut umgesetzt. Die Steuerung an sich ist halt nur trotzdem mMn einfach deutlisch schlechter als Maus+Tastatur.
 

SosoDeSamurai

BdW-Veteran
Ich wollte jetzt hier auch keine Grundsatzdiskussion starten :) Du bist mit M+T definitiv besser als ich mit dem Controller. Das ist halt nur meiner Meinung nach bei PvE egal und ich habe dafür ein mehr an Immersion. :)
 

Dolgran

BdW-Community
Ich wollte jetzt hier auch keine Grundsatzdiskussion starten :) Du bist mit M+T definitiv besser als ich mit dem Controller. Das ist halt nur meiner Meinung nach bei PvE egal und ich habe dafür ein mehr an Immersion. :)
Bei PvE Games ist es sicherlich nicht so wichtig, da hast Du schon recht. Ich bin halt über die Jahre einfach sehr auf Tastatur+Maus geeicht.
Aber woher kommt denn für dich die zusätzliche Immersion? Also wenn es ums ballern geht hätte für mich jetzt der Touch Controller eigentlich relativ große Immersion.
 

SosoDeSamurai

BdW-Veteran
Das funktioniert aber doch zum Teil gleich, ich habe Vibration und einen Trigger, wie einen Abzug

Edit:
Das passt gerade dazu.
Neues zum Dualshock-Controller
Sony hat aber auch noch ein paar Details zum neuen Dualshock-Controller geteilt und da war laut Sony die Maßgabe, die Immersion zu verbessern. Das seit Jahren bekannte und schon in vielen Systemen verwendete "Rumble Pack" wird bei Sony durch ein System mit haptischem Feedback ersetzt, das sehr viel feiner Rückmeldung geben kann soll als das simple Schütteln des Controllers. Sony sagt, man könne sogar den Unterschied von Gräsern spüren, wenn man durch ein Feld rennt.

Außerdem bekommen die Controller "adaptive Trigger", wie es Sony nennt. Ausgerüstet werden L2/R2 und Entwickler können dann das Feedback dieser Trigger steuern, also wie schwergängig sie zu betätigen sind. Das ist für Rennspiele interessant, soll aber auch mehr Gefühl beim Spannen eines Bogens vermitteln. Da die Trigger auch haptisches Feedback liefern, ist zum Beispiel auch Bremsen und Beschleunigen auf steinigem Untergrund eine neue Erfahrung.

Die Controller sind als frühe Versionen bereits bei den Entwicklern, damit die rechtzeitig zum Start der neuen Konsole auch Anwendungen für die Neuerung haben. Das wird sicher spannend - nicht nur spielerisch, sondern auch, ob und wie Microsoft reagiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dolgran

BdW-Community
Naja, das Rumblepack macht es jetzt nicht für mich alleine. Mit den Touch Controllern muss ich ja richtig anlegen. Das find ich dann schon kuhler. :-)
Aber die PS5 wird sicherlich interessant. Die GPU soll übrigens wider Erwarten doch Raycasting in Hardware beherrschen. :)
 
Oben