1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vorstellung: Die Bewahrer in Star Citizen

Das Universum von Star Citizen bietet eine offene Plattform, auf der jeder in der Lage ist, sein eigenes “Spiel” zu spielen. Diese Welt ist kein Themenpark, bei dem man einen vorgegebenen Pfad beschreitet und mittels eines vom Entwickler vorgedachten “roten Faden” an allen “Attraktionen” vorbeigeführt wird. Es ist vielmehr eine Plattform, auf der jeder seine eigenen Interessen selbst finden und diese auch eigeninitiativ vorantreiben muss. Wir wollen als Organisation eine gute Umgebung für Gleichgesinnte schaffen um jedem zu ermöglichen, “seinen Platz” innerhalb der Gemeinschaft zu finden und das Universum gemeinsam nach unserer Vorstellung mit zu prägen.

In Star Citizen haben wir uns entschieden, unsere Organisation als Orden (Archetype Glaube) anzulegen.

Struktur und Ziele

Exploration

Neue Welten zu entdecken, Kontakt mit anderen Zivilisationen aufzunehmen und freundliche Beziehungen mit diesen zu festigen und zu pflegen, das sind die tragenden Säulen unseres Ordens. Bewahrer sind regelmäßig am Rande des bekannten Universums zu finden, auf der Suche nach unentdeckten Sonnensystemen und neuen interestellaren Phänomena. Doch auch auf bereits besiedelten Planeten lassen sich oft interessante oder geheimnisvolle Orte finden, die nur auf genauere Untersuchungen warten.

Trading

Gegenseitiger Handel ist ein starkes Instrument für stabile freundliche Beziehungen zu anderen Zivilisationen. Deshalb ist der Handel ein wichtiger Bestandteil des Ordens. Der Orden ist wirtschaftlich autark und unterhält zahlreiche Handelsbeziehungen im gesamten bekannten Universum.

Security

Sämtliche Ordensmitglieder der Security-Squads haben eine militärische Ausbildung der UEE erhalten und sind in der Lage, die Trader- und Explorer-Squads gegen Angriffe zu verteidigen. Die BdW-Security-Squads begleiten die Explorer auf ihren Expeditionen und patrouillieren regelmäßig die großen, durch Piraterie bedrohten, Handelsrouten.

Wir sehen uns als autarke, stabile, ausdauernde, wehrhafte und verlässliche Gemeinschaft innerhalb des Universums.

Wir sind selbstbewusst – aber nicht arrogant.

Wir sind wirtschaftlich autark – aber nicht abgekapselt.

Wir sind wehrhaft – aber nicht sinnfrei aggressiv.

Unser Ziel ist es sicherzustellen, dass

interessante Events von und für Mitglieder des Ordens durchgeführt werden können,

wir über eine ausreichend schlagkräftige Flotte verfügen, um unsere Aktionen abzusichern,

die Bewahrer im Universum als “gerecht, fair und verlässlich” gelten, aber selbstbewusst wenn es um Vergeltung geht,

jedes Mitglied die bestmögliche Unterstützung erhält um seine Ziele zu erreichen und nach Abschüssen wieder auf die Beine zu kommen,

wir einen respektvollen, offenen und direkten Umgang miteinander pflegen.

Wir ziehen alle an einem Strang – und dazu noch in die gleiche Richtung.

Die Geschichte des Ordens der Bewahrer der Welten

2271

entdeckte Nick Croshaw das erste Tor zu einem anderen Sonnensystem. Schnell war klar, dass eine neue Epoche der Menschheit angebrochen war und der Traum fremde Welten zu erkunden und andere Zivilisationen zu treffen, endlich wahr wurde. Noch im selben Jahr entschloss sich deshalb der Orden der Bewahrer der Welten – der bereits seit über 200 Jahren existierte – zu diesen neuen Welten aufzubrechen und diesen Traum zu leben.

2438

waren die Bewahrer der Welten an der Aushandlung des ersten intergalaktischen Friedens- und Handelsvertrages mit den Banu beteiligt. Der Orden baute seine ersten Handelsbeziehungen mit einer anderen Zivilisation auf.

2530

nahm der Orden diplomatische Beziehungen mit den Xi’An auf, um das angespannte Verhältnis wieder zu verbessern, nachdem die Menschheit unwissentlich in deren Territorium eingedrungen war und begonnen hatte, einen Planeten zu terraformen.

2541

entdeckte die Menschheit die Tevarin, eine Krieger-Rasse im Leedward System, denen die Menschheit technologisch um etwa 200 Jahre voraus war. Der Versuch des Ordens, Friedensverhandlungen mit den Tevarin in Gang zu bringen, wurde durch die Annektierung des Tevarin-Territoriums durch die UPE zunichte gemacht.

2682

starteten die Bewahrer eine groß angelegte Expedition um die Heimatwelt der Vanduul zu finden, nachdem diese menschliche Siedlungen im Tevarin System überfallen hatten. Im Jahre 2720 wurde das Projekt als wenig erfolgversprechend abgebrochen. Zukünftig sollen kleinere autarke Ordens-Einheiten neu entdeckte Sonnensysteme nach Hinweisen auf die Herkunft der Vanduul erkunden. Der Ursprung dieser offensichtlich nomadischen Rasse ist bis heute unklar.

2800

wurde durch die UEE die „Ark“ geschaffen, eine Art Bibliothek des Wissens und der Kultur im Weltraum, die allen Rassen des Universums zugänglich sein sollte. Die Bewahrer konnten durch ihr, in über 500 Jahren gesammeltes Wissen, einen großen Beitrag zu dieser Bibliothek leisten.

2910

verlegte der Orden sein Hauptquartier von der Erde auf den Planeten Keene im Kilian System. Die zentrale Lage des Sonnensystems ist für die Forschungsexpeditionen des Ordens ein idealer Ausgangspunkt. Außerdem wird die Ausbildung der jungen Novizen durch den Stützpunkt der UEE auf MacArthur enorm vereinfacht.

 

Sollte diese Vorstellungsseite Dein Interesse geweckt haben, freuen wir uns über deinen Besuch in unserer Botschaft oder nach Registrierung in unserem Forum, eine Bewerbung über unser Bewerbungsformular .

Veröffentlicht:
4. Februar 2014
Seitenaufrufe:
4.079