Hardware Oculus Quest - das erste 6DOF A--in-One VR System

Dieses Thema im Forum "VR - öffentliches Forum" wurde erstellt von Teldan, 28. September 2018.

  1. Teldan
    Offline

    Teldan BdW-Administrator

    Registriert seit:
    7. Dezember 2001
    Beiträge:
    9.853
    Gestern wurde auf der Oculus Connect 5 die Oculus Quest vorgestellt.
    die Quest ist das fehlende Glied zwischen dem VR Einsteigermodell Oculus Go und dem PC gebundenen High-End Modell oculus Rift, die wir alle kennen und lieben.

    Das wichtigste zur Quest:
    - stand alone: keine Kabel, kein PC, kein Handy (nur für das Setup), keine externen Sensoren sind notwendig
    - 6DOF: Durch Oculus Insight (inside out tracking durch 4 integrierte Kameras) werden das Head Movement und die beiden Touch Controller jeweils in allen 3 Bewegungsachsen getrackt.
    - for Gamers: die Quest ist ausdrücklich für Gamer entwickelt und es wird auch einige Rift Titel auf der Platform geben. Zum Start zum Beispiel u.a. Dead & Buried, Moss, Robo Recall und The Climb
    - sie erscheint im Frühjahr 2019 zu einem Preis ab 399 US$

    Nerdiges:
    - integrierter 3D Sound
    - Auflösung: 1600x1440 pro Auge
    - Die gleichen weiterentwickelten linsen wie bei der Go aber mit IPD Einstellung
    - FOV wie bei Go und Rift
    - in Entwicklung: mit Oculus Insight kann man mit mehrere Leuten in der gleichen Playareas spielen und sich sogar in MR sehen. Dadurch werden Arena Scale Multiplayer Games am selben Ort möglich.

    Oculus arbeitet ausdrücklich an der cross Kompatibilät aller oculus Systeme. So sollen Spiele, die für Quest entwickelt wurden mit nur wenig Aufwand auf die Rift portiert werden können. Di Quest Controller wurden ausserdem absichtlich identisch zu den Rift Controllern gehalten bzw. sogar wieder zurückentwickelt (zuerst hatten sie neue Controller mit Toucpads) um die Geräte möglichst kompatibel zu halten und ein Gesamt-Ökosystem schaffen zu können.

    Go, Quest und Rift sind laut Zuckerberg nun das Basis-Hardware-Lineup von Oculus, welches ab jetzt nur noch technologisch weiterentwickelt wird. Als nächstes stehen als die V2 Versionen dieser Geräte an.

    Wer die Quest bisher selber testen konnte war schon sehr begeistert.
    Ich hoffe sie bringen auch schnell eine Möglichkeit raus das Bild auf einen Fernseher oder ein Mobilgerät zu übertragen. Dann werde ich mir so ein Teil auch besorgen. (edit: für die Oculus Go ist das Feature "Casting" bereits angekündigt)

    Ankündigung: https://www.oculus.com/blog/introdu...f-all-in-one-vr-system-launching-spring-2019/

    Produktseite: https://www.oculus.com/quest/




    Für die Quest erscheint exklusiv "Star Wars: Vader Immortal" als mehrteilige Star Wars Experience von ILMxLab.

    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2018
     
    Turwen gefällt das.
  2. Teldan
    Offline

    Teldan BdW-Administrator

    Registriert seit:
    7. Dezember 2001
    Beiträge:
    9.853
    hier noch die Sprungmarke zum Vortrag zur Quest in der Keynote mit Detailerklärung wie die Technik funktioniert.
    Die Nerds wird das interessieren :)

     
    Turwen gefällt das.
  3. Turwen
    Offline

    Turwen BdW-Veteran

    Registriert seit:
    20. November 2003
    Beiträge:
    9.976
    Schade, dass zumindest in dieser Generation darauf verzichtet wird, über USB-C auch PC-Spiele empfangen zu können.

    Wenn aber genug Hersteller Crossbuy akzeptieren (einmal gekauft, spielbar auf Rift und Quest) sowie Crossplay - beides wird ja den Developern überlassen und soll nur gefördert werden - dann ist das ein gewaltig gutes Angebot!
     
    Teldan gefällt das.